Sie sind hier:

Übereinstimmende Medienberichte - Uber reicht Börsengang-Antrag ein

Datum:

Der Fahrdienst-Vermittler Uber strebt einen Börsengang an. Der erste Schritt ist gemacht, nun könnte alles recht schnell gehen.

Uber will an die Börse.
Uber will an die Börse.
Quelle: Seth Wenig/AP/dpa

Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat den ersten Schritt zu einem Börsengang gemacht. Das Unternehmen aus San Francisco habe einen vertraulichen Antrag für eine Aktienplatzierung eingereicht, schrieben das "Wall Street Journal", die "Financial Times" und der Finanzdienst Bloomberg.

Den Informationen zufolge könnte es einen Uber-Börsengang bereits im ersten Quartal 2019 geben. Für 2019 werden auch weitere Börsengänge von Internet-Firmen erwartet, unter anderem vom Unterkunfts-Vermittler AirBnB.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.