Sie sind hier:

Übergangsenergie - G20-Staaten setzen auf Gas

Datum:

Erneuerbaren Energien soll die Zukunft gehören. Doch der Weg dahin ist weit. Die G20-Energieminister propagieren eine Übergangslösung.

Rohre für die europäische Gas-Anbindungsleitung (EUGAL).
Rohre für die europäische Gas-Anbindungsleitung (EUGAL).
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Die größten Industrie- und Schwellenländer haben die Rolle von Erdgas als Übergangsenergie auf dem Weg hin zur Versorgung aus erneuerbaren Energien hervorgehoben. Die Energieminister der G20-Staaten verpflichteten sich auf ihrem Treffen im argentinischen Bariloche zur Stärkung der Transparenz und Konkurrenzfähigkeit der Gasmärkte weltweit.

Sie sprachen sich zudem für den Abbau von Subventionen für fossile Brennstoffe aus, um den Übergang zu erneuerbaren Energien zu beschleunigen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.