Sie sind hier:

Übergangslösung in Thüringen - CDU-Präsidium für Ramelow-Vorstoß

Datum:

Geht es nach Ramelow, soll vorerst die CDU-Politikerin Lieberknecht die Regierungskrise in Thüringen lösen. Das CDU Präsidium begrüßt seinen Vorschlag.

Bodo Ramelow (Linke).
Bodo Ramelow (Linke).
Quelle: Michael Reichel/dpa

Der Vorschlag von Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, für eine Übergangszeit seine Vorgängerin Christine Lieberknecht (CDU) zur Ministerpräsidentin zu machen, stößt im Präsidium der Bundes-CDU auf Zustimmung.

CDU-Präsidiumsmitglied Annette Widmann-Mauz forderte im Inforadio, den überraschenden Vorschlag ernsthaft zu prüfen. "Ich glaube, es ist klug, wenn man sich rückversichert, wenn man darüber berät." Sie forderte die CDU in Thüringen auf, jetzt "ausgiebig" über den Vorschlag Ramelows zu beraten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.