Sie sind hier:

Übernahme durch die IAG - Niki-Betriebsrat ist zufrieden

Datum:

Große Teile der Fluggesellschaft Niki gehen an die British-Airways-Mutter IAG. Viele Arbeitsplätze bleiben wohl erhalten. Damit ist der Niki-Betriebsrat einig.

Teile von Niki werden an die British-Airways-Mutter IAG verkauft.
Teile von Niki werden an die British-Airways-Mutter IAG verkauft. Quelle: Rainer Jensen/dpa

Der Betriebsratschef der österreichischen Fluggesellschaft Niki, Stefan Tankovits, hat den Erwerb wesentlicher Teile der insolventen Air-Berlin-Tochter durch die British-Airways-Mutter IAG begrüßt. "Unter den Umständen war es die beste Lösung", sagte Tankovits im ORF-Radio.

"Jetzt haben wir die Information, dass es für 750 Mitarbeiter von 1.000 auf jeden Fall weitergeht." Die große Frage sei noch, ob die Arbeitsplätze für das Bodenpersonal in Österreich blieben, so Tankovits.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.