Sie sind hier:

Überwachte BND Österreich? - Gremium untersucht Spitzel-Vorwurf

Datum:

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) soll Einrichtungen in Österreich überwacht haben. Erste Verdachtsmomente gab es bereits 2015.

Armin Schuster kündigte erste Erkenntnisse bis Ende der Woche an.
Armin Schuster kündigte erste Erkenntnisse bis Ende der Woche an. Quelle: Fabrizio Bensch/Reuters Pool/dpa

Die Vorwürfe, der BND habe zwischen 1999 und 2006 systematisch die Telekommunikation zentraler Einrichtungen in Österreich überwacht, beschäftigen das Parlamentarische Kontrollgremium der Geheimdienste (PKG) des Bundestags. "Wir prüfen, ob die Vorwürfe neu sind", sagte der PKG-Vorsitzende Armin Schuster (CDU) der Funke Mediengruppe.

Österreichische Medien hatten berichtet, dass 2.000 Telefon-, Fax- und Mobilanschlüsse sowie E-Mail-Adressen im Visier des BND gewesen seien.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.