Sie sind hier:

Ukraine-Konflikt mit Russland - Trump erwägt Nein zu Putin-Treffen

Datum:

Der Ukraine-Konflikt mit Moskau ist eskaliert. Deshalb droht US-Präsident Trump damit, ein Treffen mit Amtskollege Putin platzen zu lassen.

US-Präsident Donald Trump. Archivbild
US-Präsident Donald Trump. Archivbild
Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

Angesichts der Krise zwischen der Ukraine und Russland hat US-Präsident Donald Trump ein Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin beim G20-Gipfel in Buenos Aires in Frage gestellt. Er erwarte erst einen Bericht seines Nationalen Sicherheitsteams zur Lage, sagte Trump der "Washington Post".

Der Konflikt um die von Russland annektierte Halbinsel Krim war eskaliert. Russland verwehrte ukrainischen Marinebooten die Durchfahrt. Ukraines Präsident Poroschenko warnte am Dienstag vor Krieg.

Er warf Russland am Dienstagabend eine massive Truppenverlegung an die Grenze zur Ukraine vor. Poroschenko sagte in mehreren ukrainischen Fernsehsendern, die russische Armee habe die Zahl der Panzer an ihren Stellungen entlang der Grenze verdreifacht. Auch die Zahl der dort stationierten Einheiten sei "dramatisch gestiegen". "Niemand soll denken, es handle sich um Kinderspiele", warnte Poroschenko. Es bestehe die Gefahr eines Krieges zwischen beiden Ländern. Genaue Angaben zur Zahl der russischen Soldaten machte er aber nicht.

Das ukrainische Parlament hatte am Montagabend beschlossen, ein 30-tägiges Kriegsrecht in Teilen des Landes zu verhängen. Es soll heute in Kraft treten. US-Präsident Trump sagte, der erwartete Bericht werde "sehr entscheidend" sein. "Ich mag diese Aggression nicht", sagte der US-Präsident, dem häufig eine zu nachgiebige Haltung gegenüber Moskau vorgeworfen wird. "Ich will keine Aggressionen."

Das Verhältnis zwischen Russland und der Ukraine bleibt angespannt: Der ukrainische Präsident Poroschenko hat in einigen Teilen des Landes das Kriegsrecht verhängt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.