Sie sind hier:

Spezialoperation der Ukraine - Journalist Babtschenko lebt

Datum:

Arkadi Babtschenko, der am Dienstag in Kiew erschossen worden sein soll, ist nach Angaben des ukrainischen Geheimdienstes doch am Leben.

Der regierungskritische russische Journalist Arkadi Babtschenko.
Der regierungskritische russische Journalist Arkadi Babtschenko. Quelle: Alexander Baroshin/AP/dpa

Der angeblich in Kiew ermordete russische Journalist Arkadi Babtschenko lebt. Der 41-Jährige erschien in Kiew auf einer Pressekonferenz des ukrainischen Geheimdienstes SBU, wie russische Agenturen meldeten.

Der angebliche Mord sei eine über Monate vorbereitete Aktion gewesen, um Anschlagspläne des russischen Geheimdienstes zu enttarnen, sagte SBU-Chef Wassili Grizak. Der mutmaßliche Organisator sei festgenommen worden. Bislang hieß es, Babtschenko sei mit Schüssen in den Rücken getötet worden.

Zunächst hieß es, der kremlkritische russische Journalist Babtschenko sei in Kiew ermordet worden. Am Mittwoch tauchte er jedoch lebendig bei einer Pressekonferenz auf. Der ukrainische Geheimdienst habe den Mord inszeniert, um Babtschenkos Leben zu …

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.