Sie sind hier:

Ultralockere Geldpolitik - Steinmeier nimmt EZB in Schutz

Datum:

Gerade in Deutschland ist die ultralockere Geldpolitik der EZB umstritten. Sparer bekommen kaum noch Zinsen. Der Bundespräsident verteidigt die Zentralbank.

Europäische Zentralbank in Frankfurt.
Europäische Zentralbank in Frankfurt. Quelle: Arne Dedert/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Europäische Zentralbank (EZB) vor Kritik aus Deutschland in Schutz genommen. "Ganz in der Tradition der Bundesbank erfüllt die EZB in Sachen Preisstabilität (...) genau den Auftrag, den wir Europäer ihr in den Verträgen gegeben haben", sagte Steinmeier bei einer Veranstaltung der Dekabank.

"Das sollten wir bei mancher Kritik in Deutschland an der Geldpolitik durchaus wissen und nicht vergessen - denn die EZB handelt für den Euroraum als Ganzes."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.