Sie sind hier:

Um die Hälfte gesunken - Weniger Asylanträge in der EU

Datum:

In der EU wurden 2017 bisher deutlich weniger Asylanträge gestellt als im vergangenen Jahr. Wichtigstes Zielland für Asylbewerber bleibt Deutschland.

Die Zahl der Asylanträge in der EU ist um die Hälfte gesunken.
Die Zahl der Asylanträge in der EU ist um die Hälfte gesunken. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die Zahl der Asylbewerber ist in der EU um die Hälfte gesunken. Von Januar bis September wurden 479.650 Erstanträge registriert - 50 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2016. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Im gesamten Jahr 2016 hatten in der EU noch 1,2 Millionen Flüchtlinge Asyl beantragt, 2015 waren es etwa 1,25 Millionen.

Deutschland ist das wichtigste EU-Zielland für Asylbewerber. Laut Bundesinnenministerium wurden bis November 207.157 Asylanträge gestellt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.