Sie sind hier:

Umfassende Grenzkontrollen - AfD blitzt mit Vorstoß ab

Datum:

Der Bundestag hat über einen Antrag der AfD-Fraktion zu umfassenden Grenzkontrollen debattiert. Anschließend lehnten die Abgeordneten das Papier eindeutig ab.

Alice Weidel und Alexander Gauland (beide AfD).
Alice Weidel und Alexander Gauland (beide AfD). Quelle: Gregor Fischer/dpa

Die AfD steht mit ihrem Wunsch nach einer lückenlosen Abdichtung der deutschen Außengrenzen alleine da. In großer Einigkeit lehnten die Abgeordneten der anderen Bundestagsparteien einen Antrag der Rechtspopulisten zur Einführung umfassender Grenzkontrollen ab. Auf Wunsch der AfD wurde namentlich abgestimmt.

Ihr Kalkül war es, vor allem die Abgeordneten von CDU und CSU zu zwingen, sich in dieser Frage öffentlich zu positionieren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.