Sie sind hier:

Umfrage vor Nato-Gipfel - Mehrheit stützt Macron-Forderungen

Datum:

Berlin hat sich von der Fundamentalkritik Macrons an der Nato klar distanziert. In der Bevölkerung teilt eine Mehrheit aber zentrale Positionen des französischen Präsidenten.

Der französische Präsident Emmanuel Macron. Archivbild
Der französische Präsident Emmanuel Macron. Archivbild
Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland ist wie der französische Präsidenten Emmanuel Macron für europäische Unabhängigkeit von den USA bei der Verteidigung und für mehr Nähe zu Russland. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov wollen 55 Prozent, dass sich die europäischen Nato-Mitgliedstaaten selbstständig vor Angriffen schützen. Nur jeder Fünfte will nicht auf die USA verzichten.

Macron hatte der Nato zuvor den "Hirntod" bescheinigt und mehr europäische Eigenständigkeit gefordert.

Flaggen der NATO und der NATO-Mitgliedsstaaten sind vor dem Buckingham Palace gehisst, aufgenommen am 02.12.2019 in London (Großbritannien)

70-jähriges Nato-Bestehen - Geburtstagssause in Moll

Trumps Forderungen nach mehr Ausgaben, die Diskussion um Macrons "Hirntod"-Diagnose und der Umgang mit Russland - zum 70-jährigen Bestehen erwartet die Nato viel Diskussionsstoff.

von Stefan Leifert, London
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.