Sie sind hier:

Umgang mit Missbrauch - Kardinal Marx kündigt Besserung an

Datum:

Der Missbrauchsskandal wird das Hauptthema des Frühjahrstreffens der katholischen Bischöfe in Lingen. Der Vorsitzende will Verbesserungen bei der Aufarbeitung.

Marx läutet eine Glocke zum Auftakt der Frühjahrskonferenz.
Marx läutet eine Glocke zum Auftakt der Frühjahrskonferenz.
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die katholische Kirche in Deutschland will ihren Umgang mit dem Missbrauchsskandal verbessern. Dazu kündigte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchner Kardinal Reinhard Marx, unabhängige Anlaufstellen für Opfer an.

"Es geht um die Frage, müssen wir mehr nachdenken auch über das Konzept der Aufarbeitung", sagte Marx zum Start der Frühjahrskonferenz der deutschen Bischöfe in Lingen. Nach wie vor steht damit der Missbrauchsfall auf Nummer eins der Tagesordnung der Bischöfe.

Am Ende ihres viertägigen Treffens wolle die Bischofskonferenz ein Konzept für den weiteren Umgang mit Missbrauch vorlegen. Dafür sollten auch systemische Gefährdungen analysiert werden wie zum Beispiel Machtmissbrauch in der katholischen Kirche, sagte Marx. Auch gehe es um die Frage, ob die Kirche bei der Sexualmoral die richtige Sprache findet.

Außerdem sollen die Lebensform und Ausbildung von Priestern untersucht werden. Die Ehelosigkeit der Geistlichen, den Zölibat, wollte Marx nicht als solches in Frage stellen. "Es ist nicht einfach: Bist du dafür oder dagegen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.