Sie sind hier:

Umgang mit Rettungsschiffen - Merkel und Macron für Europalösung

Datum:

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam eine europäische Strategie für die Mittelmeer-Rettung entwerfen. Das haben Merkel und Macron am Telefon besprochen.

Rettungsschiff Aquarius mussts fünf Tage auf dem Meer ausharren.
Rettungsschiff Aquarius mussts fünf Tage auf dem Meer ausharren.
Quelle: Claude Paris/AP/dpa

Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben sich bei einem Telefonat über die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer ausgetauscht.

Bei dem Gespräch hätten beide die Notwendigkeit betont, für die Aufnahme von Rettungsschiffen an einer "koordinierten europäischen Lösung" zu arbeiten, teilte der Elyseepalast mit. Auch müsse Europa gemeinsam gegen Schlepper vorgehen. Zuletzt hatte das Rettungsschiff "Aquarius" fünf Tage lang auf dem Meer ausharren müssen.

Mehr zum Streit um die "Aquarius" lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.