Sie sind hier:

Umkämpftes Rebellengebiet - 30 Zivilisten in Ost-Ghuta getötet

Datum:

Seit Tagen toben im umkämpften Rebellengebiet Ost-Ghuta in Syrien heftige Kämpfe. Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen.

Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Archivbild
Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Archivbild Quelle: Samer Bouidani/dpa

Bei andauernden Luftangriffen sind in Ost-Ghuta nach Angaben von Beobachtern mindestens 30 Zivilisten getötet worden. Die Menschen seien in der Stadt Samalka ums Leben gekommen, als sie versucht hätten, das umkämpfte Rebellengebiet zu verlassen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Dutzende Menschen seien verletzt worden. Ost-Ghuta ist eines der letzten Gebiete in Syrien, das noch unter Kontrolle von Rebellen steht. Das Gebiet grenzt an die Hauptstadt Damaskus.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.