Sie sind hier:

Umstrittene Wahlempfehlung - Juncker auf Distanz zu Oettinger

Datum:

EU-Kommissar Oettinger gibt in einem Interview den Italienern eine Wahlempfehlung. Das sorgt auch in Brüssel für Missstimmung.

Jean-Claude Juncker und Günther Oettinger
Jean-Claude Juncker und Günther Oettinger
Quelle: Sven Hoppe/dpa

EU-Kommissar Günther Oettinger hat mit einer Wahlempfehlung gegen Populisten nicht nur in Italien für Kritik gesorgt. Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratschef Donald Tusk distanzierten sich.

Juncker sei über die "unklugen Bemerkungen informiert worden", sagte ein Kommissionssprecher. Nur Italiener würden über die Zukunft ihres Landes entscheiden und niemand sonst. Tusk schrieb auf Twitter. "Mein Appell an EU-Institutionen ist: Bitte respektiert die Wähler".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.