Sie sind hier:

Umstrittener Autor - Sarrazin will SPD nicht verlassen

Datum:

Bereits zweimal wollte die SPD Thilo Sarrazin loswerden. Nun strebt die Partei ein drittes Ausschlussverfahren an. Doch der Politiker will trotzdem bleiben.

Thilo Sarrazin hat sein neues Buch vorgestellt.
Thilo Sarrazin hat sein neues Buch vorgestellt.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Der umstrittene Autor und frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin will die SPD nicht freiwillig verlassen. "Ich fühle mich in der SPD, in der ich aufwuchs, nach wie vor gut aufgehoben", sagte Sarrazin bei der Vorstellung seines neuen Buches über den Islam. Er sei seit 45 Jahren Mitglied der SPD.

Wegen des neuen Buchs "Feindliche Übernahme - Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht" hatte die SPD-Spitze Sarrazin aufgefordert, aus der Partei auszutreten. Juso-Chef Kevin Kühnert forderte seinen Rauswurf.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.