Sie sind hier:

Umstrittener Familiennachzug - AfD und FDP gegen Zusammenführung

Datum:

Seit 2016 ist die Familienzusammenführung für Flüchtlinge ausgesetzt. 2018 läuft die Regelung aus. Daher wollen nun sowohl AfD als auch FDP darauf reagieren.

AfD und FDP wollen auch weiterhin kein Familienzusammenführung.
AfD und FDP wollen auch weiterhin kein Familienzusammenführung. Quelle: Socrates Baltagiannis/dpa

AfD und FDP bereiten unabhängig voneinander Gesetzesinitiativen vor, um den Familiennachzug von Flüchtlingen zu unterbinden. Die Bundesregierung hatte im März 2016 die Familienzusammenführung für zwei Jahre ausgesetzt.

FDP-Chef Christian Lindner sagte dem "Spiegel", die FDP wolle den Familiennachzug zu eingeschränkt geschützten Flüchtlingen so lang aussetzen, wie Deutschland nicht in der Lage sei, "den Menschen in Sachen Integration, Schulen, Wohnungen gerecht zu werden".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.