Sie sind hier:

Umstrittener Haushaltsplan - Finanzminister beraten Roms Etat

Datum:

Trotz extrem hoher Staatsschulden will Italiens Regierung die Neuverschuldung nach oben treiben. Die Euro-Finanzminister stehen vor schweren Beratungen.

Italiens Finanzminister Giovanni Tria. Archivbild
Italiens Finanzminister Giovanni Tria. Archivbild
Quelle: Riccardo Antimiani/ANSA/AP/dpa

Die Finanzminister der Eurozone befassen sich heute in Brüssel mit den umstrittenen Haushaltsplänen der italienischen Regierung. Die Minister diskutieren die Ablehnung des Budgetentwurfs durch die EU-Kommission wegen eines zu hohen Defizits und einer übermäßigen Gesamtverschuldung.

Die Regierung in Rom hat noch bis zum 13. November Zeit, um Nachbesserungen vorzunehmen. Ansonsten droht ihr ein Defizitverfahren, das zu hohen Geldbußen oder der Kürzung von EU-Hilfen führen kann.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.