Sie sind hier:

Umstrittener Pipeline-Ausbau - Leck in der Keystone-Pipeline

Datum:

In den USA treten bei einem Leck in der Keystone Pipeline hunderttausende Liter Öl aus. Für die Befürworter des Pipeline-Ausbaus ein ungünstiger Zeitpunkt.

Rohre für die Erweiterung der Keystone Pipeline.
Rohre für die Erweiterung der Keystone Pipeline. Quelle: Larry W. Smith/EPA FILES/dpa

Bei einem Leck in der Keystone Pipeline sind im US-Bundesstaat South Dakota rund 795.000 Liter Öl ausgetreten. Das teilte die Betreiberfirma TransCanada mit. Die Ursache des Lecks ist noch unklar. Der Vorfall ereignete sich wenige Tage vor einer Entscheidung zu der umstrittenen Erweiterung der Leitung.

Der damalige Präsident Barack Obama hatte den Bau des umstrittenen Projekts 2015 gestoppt. Sein Nachfolger Donald Trump entschied aber im März, dass es wieder aufgenommen werden soll.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.