Sie sind hier:

Umstrittenes Milliardenprojekt - Ostsee-Gaspipeline nimmt Hürde

Datum:

Die geplante Gaspipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee ist hoch umstritten. Jetzt gibt es eine erste Baugenehmigung für deutsche Küstengewässer.

Rohre für die geplante Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. Archivbild
Rohre für die geplante Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. Archivbild Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Der Bau der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2 hat eine weitere Hürde genommen. Das Bergamt Stralsund, das für die Genehmigung in den deutschen Küstengewässern zuständig ist, gab grünes Licht für den Bau.

Mit der 1.200 Kilometer langen Pipeline soll zusätzliches Gas von Russland direkt nach Deutschland geliefert werden. Innerhalb der EU ist das milliardenschwere Projekt umstritten. Vor allem osteuropäische Mitgliedsstaaten kritisieren den Bau. Sie fürchten um ihre Energiesicherheit.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.