Sie sind hier:

Umweltfreundlich auf Schienen - Wasserstoff-Züge statt Dieselwagen

Datum:

Niedersachsen will seinen Schienenverkehr umweltfreundlicher machen. Wasserstoff soll anstelle von Diesel für den Antrieb der Züge benutzt werden.

Brennstoffzellen-Züge sollen mit Strom aus Wasserstoff fahren.
Brennstoffzellen-Züge sollen mit Strom aus Wasserstoff fahren. Quelle: Peter Steffen/dpa

Wasserstoff soll den Diesel als Antriebsmittel auf den Schienen Niedersachsens ersetzen. Den Anfang machen 14 Brennstoffzellen-Züge ab 2021 zwischen den Städten Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude. Entsprechende Verträge wurden von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen sowie den Unternehmen Alstom und Linde unterschrieben.

Grundprinzip ist meist die Verbrennung von Wasserstoff (H2) mit Sauerstoff (O2) zu Wasser. Die erzeugte Energie treibt einen Elektromotor an.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.