Sie sind hier:

Umweltministerin im ZDF - Schulze verteidigt Diesel-Pläne

Datum:

Fünf Tage nach dem Dieselgipfel hat sich Umweltministerin Schulze zufrieden gezeigt. Sie richtet aber auch einen deutlichen Appell an die Autoindustrie.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). Archivbild
Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). Archivbild Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat in der ZDF-Sendung Berlin direkt Nachrüstungen für Diesel-Fahrzeuge verteidigt. Gleichzeitig nahm sie die Automobilindustrie in die Pflicht: "Es kann nicht sein, dass die Industrie sagt: Interessiert uns nicht". Strafen könnten aber nur Gerichte aussprechen.

Zugleich betonte Schulze, dass Städte mit schlechter Luft schnell Hilfe benötigten. Die Ergebnisse des Dieselgipfels böten gute Möglichkeiten, wie der Staat agieren könnte.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.