ZDFheute

Einwegbecher könnten teurer werden

Sie sind hier:

Umweltministerin Schulze - Einwegbecher könnten teurer werden

Datum:

Umweltministerin Svenja Schulze will Einwegbecher für Hersteller teurer machen. Wie das gehen soll, dazu gibt es mehrere Vorschläge - etwa eine neue Regelung im Verpackungsgesetz.

Svenja Schulze (SPD), Bundesministerin für Umwelt.
Svenja Schulze (SPD), Bundesministerin für Umwelt.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Einwegbecher etwa für Kaffee sollen nach Plänen von Umweltministerin Svenja Schulze für Hersteller teurer werden, um Wegwerf-Produkte zurückzudrängen. Denkbar sei ein Fonds zur Beseitigung des herumliegenden Mülls, in den die Hersteller einzahlen, oder auch eine neue Regelung im Verpackungsgesetz.

Zudem strebe sie eine Vereinbarung mit der Gastrobranche an, damit mehr Mehrweg-Becher eingesetzt würden. Das Umweltbundesamt regt Zuschläge etwa von 20 Cent pro Becher und 10 Cent pro Deckel an.

Mehr zum Thema:

Svenja Schulze

Umweltministerin gegen Müll -
Einwegbecher sollen teurer werden
 

Allein 2016 wurden in Deutschland 2,8 Milliarden Einwegbecher und 1,3 Milliarden Kunststoffdeckel ausgegeben. Das Bundesumweltamt will die Wegwerf-Produkte nun zurückdrängen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.