Sie sind hier:

Umweltministerin Schulze - Insektenschutz per Gesetz geplant

Datum:

Bienen bestäuben Pflanzen und Bäume. Sie sind eine lebenswichtige Nahrungsquelle vor allem für Vögel. Bundesumweltministerin Schulze plant gesetzlichen Schutz.

Insekten verdienen Schutz durch ein eigenes Gesetz, sagt Schulze.
Insekten verdienen Schutz durch ein eigenes Gesetz, sagt Schulze.
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Insektenschutz in Deutschland gesetzlich festschreiben. Das Vorhaben ist Teil einer konkretisierten Fassung des "Aktionsprogramms Insektenschutz".

Mit dem Programm will die Bundesregierung dem Insektensterben entgegenwirken. Das geplante Gesetz soll verbindliche Vorgaben machen, mit Änderungen im Pflanzenschutzrecht, im Naturschutz-, Dünge- und Wasserrecht. "Wir Menschen brauchen die Insekten", sagte Schulze der "Bild am Sonntag".

100 Millionen Euro für die Forschung

"Damit schützen wir nicht nur Hirschkäfer und Erdhummeln, sondern vor allem uns selbst", sagte Schulze weiter. Rund 70 Prozent der in Deutschland lebenden Tierarten sind Insekten. Sie sind wichtig für die Bestäubung von Pflanzen, als Nahrung für andere Tiere und für das ökologische Gleichgewicht.

Dem "Aktionsprogramm" zufolge will sich die Bundesregierung für eine Verbesserung der EU-Naturschutzfinanzierung einsetzen. Schulze schlägt zugleich vor, den Insektenschutz und die dazu gehörige Forschung zusätzlich mit 100 Millionen Euro im Jahr zu fördern. Ferner soll es klare Vorgaben für eine "umwelt- und naturverträgliche Anwendung von Pestiziden und deutliche Reduzierung des Eintrags von Pestiziden und anderen Schadstoffen in Insektenlebensräume" geben.

Das Programm muss mit dem Agrarministerium abgestimmt werden, das etwa für den Ausstieg aus dem Unkrautgift Glyphosat und die Regeln fürs Düngen auf den Feldern zuständig ist. Dem Zeitungsbericht zufolge will die Ministerin das "Aktionsprogramm" im April ins Kabinett bringen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.