Sie sind hier:

Umweltministerium zu Diesel - Schulze beharrt auf Nachrüstungen

Datum:

Die Politik hat sich auf eine Marschrichtung im Kampf gegen Diesel-Fahrverbote geeinigt. Doch die Autobauer ziehen bei der Frage der Finanzierung nicht mit.

Ein nachgerüsteter SCR-Katalysator am Unterboden eines Autos.
Ein nachgerüsteter SCR-Katalysator am Unterboden eines Autos.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) pocht vor Verhandlungen zu möglichen Diesel-Fahrverboten auf Hardware-Nachrüstungen. Diese seien die effektivste Maßnahme für bessere Luft in Städten, wie ein Sprecher Schulzes in Berlin sagte. Es gehe darum, die Nachrüstungen so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen.

Dazu fehlen aber Zusagen der Hersteller. Die Bundesregierung fordert, dass diese die komplette Finanzierung der Nachrüstungen übernehmen. Die Autobauer weigern sich bisher.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.