Sie sind hier:

Umweltverbände WWF und NABU - Stopp von Nord Stream 2 gefordert

Datum:

Nord Stream 2 ist ein politischer Zankapfel in Europa. Umweltverbände verlangen, dass sich die Bundesregierung von dem Pipeline-Projekt distanziert.

Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2.
Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Die Umweltverbände WWF und NABU haben CDU/CSU und SPD aufgefordert, das umstrittene Ostseepipeline-Projekt Nord Stream 2 zu stoppen. In einem offenen Brief wandten sie sich an die Parteichefs Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Martin Schulz (SPD).

Die geplante Gaspipeline sei eine klimapolitische Sackgasse, bedrohe das Ökosystem der Ostsee und treibe einen Keil in die Solidarität in der EU, heißt es im Schreiben. Nord Stream 2 soll russisches Gas nach Deutschland transportieren.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.