Sie sind hier:

UN-Bericht - Weniger Aids-Tote im Jahr 2018

Datum:

Weniger Tote - aber erstmals auch weniger Mittel für den Kampf gegen Aids. Das UN-Hilfsprogramm UNAIDS stellt aktuelle Zahlen vor.

Die Zahl der Aids-Toten ist in den vergangenen Jahren gesunken.
Die Zahl der Aids-Toten ist in den vergangenen Jahren gesunken.
Quelle: Jens Kalaene/zb/dpa

Die Zahl der Aids-Toten ist nach UN-Angaben binnen acht Jahren um rund ein Drittel auf zuletzt 770.000 gesunken, hieß es im Jahresbericht des UN-Hilfsprogramms UNAIDS. Gleichzeitig aber lasse der Wille nach, die Krankheit endgültig auszumerzen.

So seien erstmals seit 2000 die weltweit verfügbaren Mittel im Kampf gegen Aids zurückgegangen, erklärte UNAIDS-Chefin Gunilla Carlsson. Die Zahl der Neuinfektionen blieb 2018 mit 1,7 Millionen im Vergleich zu 2017 unverändert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.