Sie sind hier:

7.500 getötet oder verstümmelt - UN-Bericht: Kinder in Syrien leiden sehr

Datum:

Der Krieg in Syrien macht vor Kindern nicht Halt. Im Gegenteil, sie werden laut UN zunehmend Opfer massiver Gewalt.

Ein Junge in Ost-Ghuta (Archiv).
Ein Junge in Ost-Ghuta (Archiv).
Quelle: Anas Alkharboutli/dpa

Kinder werden im Krieg in Syrien einem neuen UN-Bericht zufolge zunehmend Opfer von massiver Gewalt. In den vergangenen fünf Jahren seien fast 7.500 Kinder entweder getötet oder verstümmelt worden, teilten die Vereinten Nationen mit. Die Zahl der Opfer habe dabei stetig zugenommen.

In dem Bericht der Sonderbeauftragten für Kinder und bewaffnete Konflikte werden Todesfälle durch Fassbomben, Streubomben und Kreuzigungen aufgeführt. Außerdem werden Kinder zu Tausenden als Soldaten rekrutiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.