Sie sind hier:

UN-Flüchtlingshilfswerk - Erneut Flüchtlinge ertrunken

Datum:

Wieder gibt es Berichte über Flüchtlinge, die im Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Sie versuchten unter anderem, mit einem Gummiboot nach Europa zu kommen.

Um nach Europa zu kommen, setzen Migranten ihr Leben aufs Spiel.
Um nach Europa zu kommen, setzen Migranten ihr Leben aufs Spiel. Quelle: Celine Hochholzer/Bundeswehr/dpa

Vor der Küste Libyens sind nach Informationen des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) in den vergangenen Tagen bei mehreren Unglücken mehr als 200 Menschen ertrunken. Das sagte UNHCR-Sprecher William Spindler in Genf. Die Retter hätten die Zahlen nach Angaben von Überlebenden gemacht. Mehrere Leichen seien geborgen worden.

Am Dienstag seien ein Holzboot mit etwa 100 Menschen an Bord und ein Gummiboot mit 130 Menschen gesunken. Fischer hätten nur 60 der Bootsinsassen retten können.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.