Sie sind hier:

UN-Geberkonferenz in Genf - Zwei Milliarden Dollar Hilfe für Jemen

Datum:

Bei der UN-Geberkonferenz wurden rund zwei Milliarden Dollar für die humanitäre Krise im Jemen zugesagt.

Menschen erhalten am 13.04.2017 in Sanaa (Jemen) eine Essensration von einer lokalen Wohltaetigkeitsorganisation
Im Jemen leidet die Bevölkerung unter dem Bürgerkrieg. Quelle: dpa

Die internationale Gemeinschaft hat nach Angaben der Vereinten Nationen rund zwei Milliarden Dollar für die notleidende Bevölkerung im Jemen versprochen. "Das ist ein bemerkenswerter Erfolg", sagte UN-Generalsekretär Antonio Guterres nach einer Geberkonferenz in Genf.

Im Vergleich zur Geberkonferenz 2017 sei praktisch doppelt so viel Geld zugesagt worden. Guterres forderte erneut dringend eine baldige politische Lösung des Konflikts. Im Jemen tobt seit mehr als drei Jahren ein Bürgerkrieg.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.