Sie sind hier:

UN-Generalsekretär zum Frauentag - Guterres fordert Gleichstellung

Datum:

Nicht die Frauen müssen sich verändern, sondern die Systeme, schreibt der UN-Generalsekretär Guterres. Er spricht von einem "Jahrhundert der Gleichstellung von Frauen".

UN-Generalsekretär Antonio Guterres.
UN-Generalsekretär Antonio Guterres.
Quelle: Eskinder Debebe/UN/dpa

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat eine umfassende Gleichstellung von Frauen gefordert. "Das 21. Jahrhundert muss das Jahrhundert der Gleichstellung von Frauen sein", schrieb Guterres in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" anlässlich des Weltfrauentags.

"Es ist an der Zeit, mit dem Versuch aufzuhören, Frauen zu verändern, und damit zu beginnen, die Systeme zu verändern, die sie daran hindern, ihr Potential zu entfalten", mahnte Guterres in dem Beitrag.

Jahrhunderte der Diskriminierung und des tiefverwurzelten Patriarchats haben in unserer Wirtschaft und unseren politischen Systemen ein gewaltiges Ungleichgewicht der Geschlechter entstehen lassen.
Antonio Guterres, UN-Generalsekretär

Guterres bemängelt täglichen Sexismus

Konkret bemängelte der UN-Generalsekretär unter anderem die ungleiche Repräsentanz von Männern und Frauen in technischen Berufen, an Universitäten und in Start-Ups. Zudem käme weltweit auf drei männliche Abgeordnete in den Parlamenten nur eine Frau. Guterres beklagte auch einen täglichen Sexismus, dem Frauen ausgesetzt seien. Zugleich würden Frauen "als Opfer auch noch dafür verantwortlich gemacht".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.