Sie sind hier:

UN-Menschenrechtsbericht - Venezuela beklagt Einseitigkeit

Datum:

UN-Kommissarin Bachelet prangert Menschenrechtsverletzungen in Venezuela an. Die Regierung in Caracas weist die Vorwürfe zurück.

Demonstration in Caracas (Archiv).
Demonstration in Caracas (Archiv).
Quelle: Roman Camacho/Zuma Press/dpa

Die venezolanische Regierung hat Änderungen an einem UN-Bericht über Menschenrechtsverletzungen in ihrem Land verlangt. Der Bericht von UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet über Folter, sexuellen Missbrauch und ungesetzliche Tötungen sei einseitig und beschreibe nicht "die Wirklichkeit in unserem Land", sagte Vize-Außenminister William Castillo.

Er monierte schwere methodische Fehler und einen Mangel an Genauigkeit. Castillo forderte Ausgewogenheit und Respekt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.