Sie sind hier:

UN-Nothilfekoordinator Lowcock - 20 Millionen Jemeniten hungern

Datum:

Die Hungerkrise im Bürgerkriegsland Jemen verschlimmert sich weiter. Laut UN haben etwa zwei Drittel der Bevölkerung nicht einmal das Nötigste zum Leben.

Eine Frau hält ein unterernährtes Kind in einem Krankenhaus.
Eine Frau hält ein unterernährtes Kind in einem Krankenhaus.
Quelle: Mohammed Mohammed/XinHua/dpa

Im kriegsgeplagten Jemen hat sich die Knappheit von Lebensmitteln nach UN-Angaben noch einmal verschärft. 20 Millionen Menschen hungerten - also rund 70 Prozent der Bevölkerung, sagte in New York UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock. Das entspreche im Vergleich zum Vorjahr einem Anstieg um 15 Prozent.

250.000 Menschen würden bei Bewertung der Hungerkrise in die höchste Kategorie fünf eingestuft. Für 2019 würden vier Milliarden Dollar benötigt, doppelt so viel wie 2017, so Lowcock.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.