Sie sind hier:

UN zu Krieg in Syrien - Gezielte Angriffe auf Schulen?

Datum:

Um die zivile Infrastruktur wie Krankenhäuser und Schulen zu schützen, teilte die UN diese Koordinaten mit den Kriegsparteien. Diese scheinen das aber auszunutzen.

Ein zerstörtes Klassenzimmer in Idlib, Syrien. Archivbild
Ein zerstörtes Klassenzimmer in Idlib, Syrien. Archivbild
Quelle: Abed Kontar/EPA/dpa

Bei den Vereinten Nationen wächst die Sorge, dass geografische Koordinaten von Schulen und Krankenhäusern in Syrien gezielt für Angriffe benutzt worden sind. Seit April seien Berichten zufolge 37 Schulen und 26 Gesundheitszentren attackiert worden, sagte der UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock.

Um zivile Infrastruktur zu schützen, werden geografische Koordinaten bestimmter Orte mit den Kriegsparteien geteilt. "Jetzt fühlen einige Beteiligte sich so, als ob sie das quasi zum Angriffsziel macht."

Möglicherweise wurden zivile Koordinaten wie Schulen und Krankenhäuser in Syrien gezielt für Angriffe benutzt, so ein Bericht der UNO. Besonders betroffen ist die Region um Idlib.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.