Sie sind hier:

Unbegleitete Asylsuchende - Immer weniger erhalten Schutz

Datum:

Viele Kinder und Jugendliche haben sich in den letzten Jahren allein auf den Weg nach Deutschland gemacht. Doch die Aufnahme-Chancen Minderjähriger sinken.

60,3 Prozent der unbegleiteten Flüchtlinge bekommen Schutz.
60,3 Prozent der unbegleiteten Flüchtlinge bekommen Schutz. Quelle: Boris Roessler/dpa

Minderjährige Asylsuchende, die ohne ihre Familie nach Deutschland kommen, bekommen immer seltener Schutz. Nur noch 60,3 Prozent der unbegleiteten Schutzsuchenden unter 16 Jahren erhielten hierzulande entweder Flüchtlingsschutz oder einen anderen Status, der sie vor einer Abschiebung bewahrt.

Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor. Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2017 etwa hatten noch 92,9 Prozent dieser Gruppe Schutz erhalten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.