Sie sind hier:

Unbegleitete Minderjährige - Weniger Asylanträge in der EU

Datum:

Unter den Migranten finden sich auch Minderjährige, die ohne Begleitung flüchten mussten. Doch die Zahl derjenigen, die Asyl in der EU beantragen nimmt ab.

Junge Migranten in einer Hilfseinrichtung. Archivbild
Junge Migranten in einer Hilfseinrichtung. Archivbild
Quelle: Uli Deck/dpa

Deutlich weniger unbegleitete Kinder und Jugendliche als im Vorjahr haben 2018 Asyl in der EU gesucht. 19.700 junge Menschen wurden als unbegleitete Minderjährige eingestuft. Das teilte das europäische Statistikamt Eurostat mit. Das war gut ein Drittel weniger als 2017 (31.400). 2015 waren es noch über 95.000.

2018 machten die Anträge der Betroffenen zehn Prozent aller Asylersuchen von Unter-18-Jährigen in der EU aus. Jeder fünfte unbegleitete Minderjährige wurde 2018 in Deutschland registriert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.