Sie sind hier:

Undurchsichtige Algorithmen - Barley will transparentes Internet

Datum:

Algorithmen werden von den großen Internet-Firmen verwendet, um Nutzer zu kategorisieren. Ministerin Barley will sie nun für Verbraucher durchsichtiger machen.

Algorithmen sind aus dem Internet kaum noch wegzudenken. Symbol
Algorithmen sind aus dem Internet kaum noch wegzudenken. Symbol Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) will sich auf EU-Ebene für mehr Transparenz bei Internet-Algorithmen einsetzen. "Algorithmen werden benutzt, um Menschen zu kategorisieren und in bestimmte Schubladen zu stecken", sagte sie.

Algorithmen könnten beispielsweise erkennen, wen jemand in einer Wohngegend mit vielen verschuldeten Haushalten lebe und unter Umständen davon ausgehen, dass die Person finanzielle Schwierigkeiten habe. Das könne bei der Kreditaufnahme Probleme machen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.