ZDFheute

Kritik an sozialen Netzwerken

Sie sind hier:

Uneffektive Selbstregulierung - Kritik an sozialen Netzwerken

Datum:

Mehrere soziale Netzwerke hatten 2018 eine bessere Bekämpfung von Fake-Accounts versprochen. Doch die Selbstregulierung funktioniere nicht, kritisieren Landesmedienanstalten.

Medienanstalten fordern strengere Regeln für soziale Netzwerke.
Medienanstalten fordern strengere Regeln für soziale Netzwerke.
Quelle: Robert Günther/dpa-tmn

In einem Gutachten im Auftrag der EU-Kommission empfehlen vier deutsche Landesmedienanstalten strengere Regeln für soziale Netzwerke. Die Plattformen Facebook, Twitter und Google hielten ihre Selbstverpflichtungen gegen Desinformation nicht ein, die sie gegenüber der EU abgegeben haben. So steht es in einem Bericht von NDR und WDR.

Die bisherige Selbstregulierung der Plattformen sei "weder effektiv noch verhältnismäßig", kritisieren die Landesmedienanstalten Bayern, Berlin-Brandenburg, NRW und Rheinland-Pfalz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.