Sie sind hier:

Unerwartet schnelle Verbreitung - Spahn warnt vor Corona-Epidemie

Datum:

Das Virus war bei zwei Menschen in Nordrhein-Westfalen und drei Personen in Baden-Württemberg neu nachgewiesen worden. Spahn warnt jetzt vor einer unerwartet schnellen Verbreitung.

Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister. Archivbild
Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erwartet eine deutlich stärkere Verbreitung des neuartigen Coronavirus in Deutschland. "Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie in Deutschland", sagte Spahn.

"Die Infektionsketten sind teilweise - und das ist eine neue Qualität - nicht nachzuvollziehen." Vor diesem Hintergrund sei es fraglich, ob die bisherige Strategie zum Eingrenzen des Virus und zum Beenden der Infektionsketten weiter aufgehe.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Ausbreitung des Coronavirus lesen Sie im Liveblog:

Ärzte und Krankenschwestern am 22.04.2020 in einem Krankenhaus in Barcelona

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Grundrechte, Aktuelles zu Impf-Fortschritten und Lockerungen - alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.