Sie sind hier:

UNESCO-Welterbe-Tagung - Auch deutsche Bewerber in Manama

Datum:

Deutschland möchte zwei neue Stätten zum UNESCO-Welterbe erklären lassen. Die deutsche UNESCO-Chefin zeigt sich zuversichtlich.

Ein Boot steht vor Häusern des Wikinger-Museums Haithabu.
Ein Boot steht vor Häusern des Wikinger-Museums Haithabu. Quelle: Carsten Rehder/dpa

Deutschlands UNESCO-Chefin Maria Böhmer sieht gute Aussichten für die Aufnahme weiterer deutscher Stätten auf die Welterbeliste. Die Bewerbungen für die Tagung des Welterbekomitees hätten "sehr reelle Chancen", sagte die Präsidentin der deutschen UNESCO-Kommission.

Ihre Bewerbung eingereicht haben die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk in Schleswig-Holstein sowie der Naumburger Dom. Die Welterbe-Tagung beginnt heute in der bahrainischen Hauptstadt Manama und dauert bis zum 4. Juli.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.