Sie sind hier:

Unesco zum Welttag der Bildung - Viele Kinder können nicht lesen

Datum:

Heute ist der Welttag der Bildung. Zu diesem Anlass meldet sich die Unesco zu Wort. Es gibt national und international noch viel zu tun, mahnt sie.

Millionen Kinder können nicht lesen und rechnen. Archivbild.
Millionen Kinder können nicht lesen und rechnen. Archivbild.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Weltweit können 617 Millionen Kinder und Jugendliche nicht lesen und rechnen. Das hat die Unesco zum heutigen Welttag der Bildung mitgeteilt. Auch in Deutschland gebe es noch Verbesserungsbedarf, meint die Bildungsorganisation der Vereinten Nationen.

Der Bildungsstand des Elternhauses sei noch immer ausschlaggebend für das Erreichen der Hochschulreife, heißt es. Die vorhandenen Bildungsmöglichkeiten müssten auch bildungsfernen Familien und Migrantinnen und Migranten vermehrt zugutekommen.

Vor allem Lehrkräfte und Pädagogen spielen dem Unesco-Weltbildungsbericht 2019 zufolge im Zusammenhang mit gehaltvoller und chancengerechter Bildung eine wichtige Rolle. Ein Aspekt, dem in Deutschland zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt werde: "Schon heute fehlen uns gut ausgebildete Lehrkräfte, und der Mangel nimmt jedes Jahr zu. Wir müssen dringend in die Ausbildung neuer Fachkräfte investieren, die nicht kurzfristig gewonnen werden können", so Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen Unesco-Kommission.

Grafik zum Weltbildungstag
Daten zum Weltbildungstag 2019

Mit der Verabschiedung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda 2015 hat sich auch Deutschland verpflichtet, bis zum Jahr 2030 für allen Menschen eine inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung zu gewährleisten. Der Unesco zufolge zeigen verschiedene Projekte, dass sich die Bundesrepublik dabei auf einem guten Weg befindet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.