Sie sind hier:

Unfall in den USA - Navigations-App führt Auto in See

Datum:

Zu viel Vertrauen hatte ein Autofahrer in den USA: Bei schlechtem Wetter vertraute er seinem Navigationsgerät und landete auf einem zugefrorenem See.

Ein Autofahrer in den USA vertraute dem Navigationsgerät zu sehr.
Ein Autofahrer in den USA vertraute dem Navigationsgerät zu sehr.
Quelle: Armin Weigel/dpa

Blindes Vertrauen in eine Navigations-App hat für drei Autoinsassen in den USA zu einem unfreiwilligen Bad in einem eisigen See geführt. Der Fahrer verließ sich im Bundesstaat Vermont bei Regen und Nebel auf die Angaben der App - und fuhr über eine Bootsrampe in den Champlain-See, wie die Polizei mitteilte.

Der Jeep schlitterte ein Stück über den zugefrorenen See, bis das Eis unter der Last einbrach. Der Wagen versank zur Hälfte, der Fahrer und seine beiden Mitfahrer blieben aber unverletzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.