Raser-Unfall war Mord

Sie sind hier:

Bundesgerichtshof - Raser-Unfall war Mord

Datum:

Ein Mann, der mit einem gestohlenen Fahrzeug einen schweren Unfall verursachte, muss wegen Mordes lebenslang in Haft.

Die Wracks von zwei nach einem Unfall komplett zerstörten Taxis.
Die Wracks von zwei nach einem Unfall komplett zerstörten Taxis.
Quelle: Georg Wendt/dpa

Die Verurteilung eines Taxidiebes wegen Mordes im Prozess um einen tödlichen Unfall in Hamburg ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof verwarf die Revision des Angeklagten als unbegründet.

Der Angeklagte war 2018 vom Landgericht Hamburg zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Der Litauer hatte ein Taxi gestohlen. Mit dem unbeleuchteten Fahrzeug raste er auf der Flucht vor der Polizei in den Gegenverkehr und stieß mit einem Großraumtaxi zusammen. Ein Fahrgast kam dabei ums Leben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.