Sie sind hier:

Ungarische Fidesz in der EVP - Partei sieht Verbleib skeptisch

Datum:

Die Mitgliedschaft der ungarischen Fidesz-Partei in der EVP ist schon fast ein Jahr ausgesetzt. Und die Ungarn sehen die Zukunft auch sehr skeptisch.

Ungarns Regierungschefs Viktor Orban (Archiv)
Ungarns Regierungschefs Viktor Orban (Archiv)
Quelle: Zsolt Szigetvary/MTI/dpa

Die Vize-Vorsitzende der ungarischen Regierungspartei Fidesz, Katalin Novak, sieht die Chancen für den Verbleib ihrer rechts-nationalen Partei im Verbund der Europäischen Volkspartei (EVP) schwinden. Sie sei enttäuscht, dass die EVP-Fraktion im Europaparlament mehrheitlich für eine ungarnkritische Resolution gestimmt habe, sagte sie.

Die EVP hatte die Mitgliedschaft der Fidesz-Partei ausgesetzt, weil die Regierung von Viktor Orban immer wieder demokratische Grundwerte in Frage stellt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.