Sie sind hier:

Ungewissheit nach EU-Gipfel - CSU sieht Asylstreit noch offen

Datum:

Die EU will die gemeinsame Asylpolitik verschärfen. Ob damit der Unionsstreit ausgestanden ist, bleibt aus CSU-Sicht ungewiss.

Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe. Archivbild
Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe. Archivbild Quelle: Peter Kneffel/dpa

Nach der EU-Einigung auf eine schärfere Asylpolitik sieht die CSU den Streit mit der CDU noch nicht gelöst. CSU-Vize Manfred Weber lobte zwar Kanzlerin Angela Merkel (CDU), sagte dem "Münchner Merkur" aber zugleich: "Die Kuh ist noch nicht vom Eis."

So pocht CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt weiter auf nationale Maßnahmen. Der Europäische Rat habe den Kurs der CSU "bestätigt, europäische Lösungen und nationale Maßnahmen zu verbinden", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.