Sie sind hier:

UNHCR korrigiert Zahlen - Weniger Flüchtlinge in Uganda

Datum:

Während der Flüchtlingskrise im Südsudan 2016 und 2017 flohen viele Menschen nach Uganda. Jetzt zeigt sich, dass Fehler bei der Registrierung gemacht wurden.

Flüchtlinge aus dem Südsudan in Uganda. Archivbild.
Flüchtlinge aus dem Südsudan in Uganda. Archivbild.
Quelle: Gioia Forster/dpa

In Uganda leben dem UN-Flüchtlingshilfswerk zufolge rund 300.000 Flüchtlinge weniger als bislang gedacht. Das UNHCR habe über mehrere Monate hinweg nachgezählt und festgestellt, dass anstatt 1,4 Millionen 1,1 Millionen Migranten in dem ostafrikanischen Land lebten, teilte die Organisation mit.

Doppelregistrierungen und Menschen, die wieder in ihre Herkunftsländer zurückgekehrt sind, haben zu den Abweichungen geführt. Uganda hat mehr Flüchtlinge aufgenommen als jedes andere Land in Afrika.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.