Sie sind hier:

UNICEF zu Flüchtlingen - Rohingya-Rückkehr zu gefährlich

Datum:

680.000 Rohingya waren aus Angst vor Gewalt der Armee im vergangenen Jahr aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Die muslimische Minderheit wurde dort verfolgt.

heute-Nachrichten
heute-Nachrichten Quelle: ZDF

Die Rückkehr nach Myanmar ist für Hunderttausende Rohingya-Flüchtlinge nach Ansicht des stellvertretenden UNICEF-Direktors Justin Forsyth noch zu gefährlich. Angriffe auf Mitglieder der muslimischen Minderheit scheine es weiterhin zu geben, sagte Forsyth während eines Besuches des Flüchtlingslagers Kutupalong.

Dabei wollten viele Rohingya letztendlich in ihre Dörfer im myanmarischen Bundesstaat Rakhine zurückkehren, sagte er. Sie hätten jedoch Angst um ihre Sicherheit.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.