Sie sind hier:

Unionsstreit über Flüchtlinge - CSU will keinen Koalitionsbruch

Datum:

Im Streit der Union über die Flüchtlingspolitik zeichnet sich keine Lösung ab. Wie weit geht CSU-Chef Seehofer?

Horst Seehofer und Kanzlerin Angela Merkel. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Im Streit zwischen den Schwesterparteien CDU und CSU über die Abweisung von Flüchtlingen an den Grenzen ist keine Annäherung der Positionen in Sicht. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) betonte aber, seine Partei wolle keine politische Krise auslösen.

"Niemand in der CSU hat Interesse, die Kanzlerin zu stürzen, die CDU/CSU-Fraktionsgemeinschaft aufzulösen oder die Koalition zu sprengen", sagte der CSU-Chef der "Bild am Sonntag". In der Sache wich er allerdings nicht zurück.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Im Asylstreit der Union zeichnet sich vor Ablauf eines Ultimatums der CSU am Montag keine Kompromissbereitschaft ab. Bayerns Ministerpräsident Söder beharrt weiter auf den deutschen Alleingang und spricht sich erneut gegen eine europäische Lösung aus.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.