Sie sind hier:

Unionsstreit um Asyl - Merkel beklagt schroffe Tonlage

Datum:

In ihrer letzten Pressekonferenz vor der Sommerpause wendet sich Kanzlerin Merkel gegen einen zu rauen Ton im Umgang miteinander.

Sommerpressekonferenz von Kanzlerin Merkel.
Sommerpressekonferenz von Kanzlerin Merkel.
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Der "schroffe" Ton im Unionsstreit um die Flüchtlingspolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zufolge Schaden angerichtet und Politikverdrossenheit befördert.

Merkel hob hervor, dass sie es ganz klar befürworte, Meinungsverschiedenheiten auszutragen. Die Form der Auseinandersetzung sei aber "sicherlich noch verbesserungsfähig". Die Bundeskanzlerin werde sich daher "gegen bestimmte Erosionen von Sprache" immer wieder wenden, "da Worte auch Ausdruck von Denken seien."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.