Sie sind hier:

Unmut in Grenzstadt Tijuana - Protest gegen Migranten in Mexiko

Datum:

Tausende Menschen aus Mittelamerika sind auf dem Weg in die USA im Norden Mexikos gestrandet. Dort droht die Stimmung zu kippen.

Migranten am Grenzübergang zu den USA in Tijuana.
Migranten am Grenzübergang zu den USA in Tijuana.
Quelle: Omar Martinez/dpa

Der Zustrom Tausender Migranten sorgt in Mexiko zunehmend für Unmut. In der Grenzstadt Tijuana ist für heute eine Protestveranstaltung von Bewohnern angekündigt. "Wir müssen vor allem die öffentliche Sicherheit gewährleisten, denn die Bürger sind besorgt", sagte der Gouverneur des Bundesstaats Baja California, Francisco Vega, laut Zeitungsbericht.

Gleichzeitig zu der Protestveranstaltung in Tijuana ist aber auch eine Solidaritätsveranstaltung für die Migranten aus Mittelamerika geplant.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.